Schulsanitäter Projekt-Schulsanitätsdienst an der Arnold-Janssen-Schule Das Projekt „Schulsanitätsdienst“ startete im Juni 2012 mit der Ausbildung von 13 Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern. Diese sind seit Januar 2013 im aktiven Sanitätsdienst unserer Schule eingesetzt.   Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner dem Malteser Hilfsdienst e.V., wird dieses Projekt an unserer Schule Stück für Stück initiiert und ausgebaut. Seit März 2013 sind 8 weitere Schulsanitäterinnen und –sanitäter in den Dienst mit eingestiegen. Der Schulsanitätsdienst wird im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) organisiert, die aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 besteht und derzeit vom Schulsozialarbeiter begleitet wird. Die AG Schulsanitätsdienst plant u.a. die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern in Erster Hilfe und koordiniert den Einsatz der Mitglieder. Unabdingbar für das Gelingen des Projektes ist das regelmäßige und dauerhafte Engagement jedes einzelnen Schulsanitäters. Das Engagement der Jugendlichen geht hierbei weit über die Grenzen der Unterrichtszeiten hinaus, da die Erste Hilfe Schulung an zwei Wochenenden und die Treffen der AG ebenfalls in der Freizeit der Schülerinnen und Schüler stattfinden. Das Projekt wird durch den Malteser Hilfsdienst aktiv begleitet. Die Malteser übernehmen die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler in Erster Hilfe. Auch die sachliche Ausstattung mit einem Sanitätsrucksack und Schulsanitäts-T-Shirts werden durch die Organisation gestellt. Darüber hinaus übernimmt der Malteser Hilfsdienst eine beratende Funktion für die AG Schulsanitätsdienst. Neben dem intensiven Erwerb von Kenntnissen in Erster Hilfe, wird den Schülerinnen und Schülern auch die Bedeutung von Verantwortungsübernahme vermittelt. Die Mitarbeit im Schulsanitätsdienst bringt es zudem mit sich, dass die Jugendlichen einen Blick für Gefahrenpotentiale bekommen. Da der Schulsanitätsdienst nur in Teamarbeit gelingen kann, werden zusätzlich die Absprachefähigkeit und die Unterstützungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler geschult und gefördert. Diese Schlüsselqualifikationen sind auch für das spätere Berufsleben sehr wichtig. Darüber hinaus sind Erste Hilfe Kenntnisse im privaten Bereich von großem Vorteil. Die Jugendlichen wissen dann, wie sie sich nach einem Unfall verhalten können, weil sie erlernen die Situation einschätzen zu können und schnell weitere Hilfe zu holen. Unsere Schulsanitäterinnen und –sanitäter sind im Schulleben eine echte Bereicherung für Mitschüler und Lehrer.